Forstbetrieb Miesner aus Lohsa in Sachsen

Bewässerungtechnik

Egal ob Tagebaue, Straßen oder landwirtschaftliche Flächen. Wir machen alles Nass!

Neben unserem Hauptgeschäft, dem Forstbetrieb, sind wir im Sommer viel in den Tagebauen der Lausitz unterwegs. Grund dafür sind staubige Straßen und die leicht entzündbare Braunkohle. Zum Einsatz kommt hier unser Fortschritt HTS mit 10000 Liter Fassungsvermögen. Landwirtschaftlich genutzte Flächen bleiben dabei auch nicht trocken.

Bewässerung in der Landwirtschaft

Die Bewässerung von landwirtschaftlich genutzten Flächen spielt eine entscheidende Rolle bei der Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion und der Sicherung der Ernährungssicherheit in vielen Teilen der Welt. In trockenen Regionen oder in Zeiten von Dürren kann die Bewässerung den Unterschied zwischen einer erfolgreichen Ernte und einem Ernteausfall bedeuten.

Es gibt verschiedene Methoden der Bewässerung, die je nach den spezifischen Bedürfnissen des Landes, der Kulturpflanzen und der verfügbaren Ressourcen eingesetzt werden. Eine häufig verwendete Methode ist die Oberflächenbewässerung, bei der das Wasser direkt auf die Felder geleitet wird. Dies kann durch Schwerkraftsysteme wie Kanäle oder durch den Einsatz von Pumpen erfolgen. Eine andere Methode ist die Tropfbewässerung, bei der das Wasser direkt an die Wurzelzone der Pflanzen abgegeben wird. Diese Methode ist besonders effizient, da sie den Wasserverlust durch Verdunstung und Versickerung minimiert.

Bewässerung im Tagebau

Die Bewässerungstechnologie hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt, um effizientere und ressourcenschonendere Methoden zu ermöglichen. Zum Beispiel werden heute moderne Sensoren und Überwachungssysteme eingesetzt, um den Feuchtigkeitsgehalt des Bodens zu messen und die Bewässerung entsprechend anzupassen. Auf diese Weise kann der Wasserverbrauch optimiert und Wasserressourcen geschont werden.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Bewässerung auch Herausforderungen mit sich bringt. Ein unsachgemäßer Einsatz von Bewässerungssystemen kann zu einer Überbewässerung führen, was zu Bodenerosion, Versalzung und anderen negativen Auswirkungen auf die Umwelt führen kann. Zudem kann eine ineffiziente Bewässerung zu einem erhöhten Wasserverbrauch und hohen Kosten für die Landwirte führen.

Insgesamt ist die Bewässerung ein wichtiger Bestandteil der modernen Landwirtschaft und trägt zur Sicherung der Lebensmittelproduktion bei. Durch den Einsatz effizienter Bewässerungssysteme und einer nachhaltigen Wasserbewirtschaftung können die Herausforderungen des Klimawandels und der steigenden Nachfrage nach Nahrungsmitteln bewältigt werden.

Jetzt Anfragen


Forstbetrieb Miesner

Mortkaer Straße 8
02999 Lohsa OT Koblenz

Kontaktdaten

Telefon: 01628940794
E-Mail: info@forstbetrieb-miesner.de

Nach oben scrollen